FAQ

Fragen?   Hier findest Du Antworten

Um dich für eins meiner Yogangebote anzumelden, schreibst du mir einfach eine Nachricht oder rufst mich an. Entsprechend des Angebots erhältst du von mir ein Anmeldeformular, welches du mir ausgefüllt per Email oder Post zusendest


Gerne kannst du an einer Probestunde teilnehmen.
Eine Probestunde kostet 10,00 €.
Solltest du dich für den aktuellen oder folgenden Kurs anmelden, werden die 10,00€ von der Kursgebühr abgezogen.
Bei Interesse oder Fragen schreibe mir eine Nachricht oder rufe mich an.
Ich freue mich von dir zu hören!

Damit du dich bei deiner Yogapraxis wohlfühlst, achte darauf, dass du mindestens 2 Std. vorher keine schweren Mahlzeiten zu dir nimmst.
Trage bequeme Kleidung, in der du dich wohlfühlst.
Gebe deinem Körper Zeit sich an die Bewegung zu gewöhnen.
Bei stechenden Schmerzen solltest du die Praxis beenden.
Bei bestehenden Erkrankungen kläre bitte im Vorfeld mit deinem Arzt welche Übungen du ausführen darfst und welche nicht.
Bei akuten Erkrankungen solltest du dich schonen und deine Praxis auf einen anderen Tag legen.
Matten, Kissen, Decken… werden je nach Veranstaltungsort kostenlos zu Verfügung gestellt. (Außer während der Pandemie)
Bitte sei pünktlich.
Solltest du dich mal verspäten, betrete den Raum bitte leise Um die positiven Effekte des Yoga erfahren zu können, ist eine regelmäßige Übungspraxis wichtig.


Ein Präventionskurs nach §20 SGB V ist ein zertifizierter und von Krankenkassen anerkannter Gesundheitskurs, der sich auf ein bestimmtes Handlungsfeld konzentriert. Mein Yogaangebot zählt zum Handlungsfeld Stressbewältigung & Entspannung.
Meine Kurse sind als Präventionskurse nach §20 SGB V, die dem Qualitätsanspruch der ZPP gerecht werden, zertifiziert und werden von den Krankenkassen anerkannt und bezuschusst.
Nach Beendigung des Kurses reichst du die Kurskosten bei deiner Krankenkasse ein und bekommst ca. 80% der Kursgebühr erstattet. Manche Kassen übernehmen sogar 100%. Frage bei deiner Krankenkasse nach. Es lohnt sich!


Vorrangig gilt die jeweils aktuelle Fassung der Coronaschutzverordnung des jeweiligen Bundeslandes, in Verbindung mit den Vorgaben der Stadt
Bei Symptomen, die auf eine mögliche Infektion hinweisen, bei Erkältungssymptomen sowie Fieber ist eine Teilnahme am Yogaunterricht nicht möglich!!
Derzeit gelten keine Beschränkungen mehr

Mit verbindlicher Anmeldung bzw. Teilnahme am Kurs, stimmt man den unten genannten Regeln sowie den Teilnahmebedingungen zu und verpflichtet sich zu deren Einhaltung.

1. MINDESTABSTAND

Bitte halte dich an den Mindestabstand von 1,5m während du dich in den Yogaräumlichkeiten und davor bewegst

2. HANDHYGIENE

Desinfiziere dir nach Betreten der Räumlichkeiten deine Hände mit dem Desinfektionsmittel im Eingangsbereich

3. MUNDSCHUTZ

Trage einen Mundschutz bis du auf deinem Yogaplatz angekommen bist

Halte dich an die Niesetikette (Niesen in die Armbeuge oder ein Einmaltaschentuch). Husten oder Niesen in die Ellenbogenbeuge, auch dann, wenn ein Mund- Nasenschutz getragen wird. Beim Husten und Niesen von anderen Personen abwenden.

4. UMKLEIDEN

Bitte komme bereits umgezogen zum Kurs. Das Umkleiden ist derzeit aufgrund der räumlichen Gegebenheiten nicht möglich

5. YOGAMATTEN und ZUBEHÖR

Das Yogaequipment von SeiDu-Yoga darf derzeit leider nicht genutzt werden. Bitte bringe dir eine eigene Yogamatte mit. Solltest du eine Decke, ein Kissen oder einen Yogablock benötigen, sind diese ebenfalls mitzubringen.

6. AUFENTHALT

Der Aufenthalt in der Bewegungswerkstatt/Yogaräumen ist auf das Nötigste zu begrenzen. Zu Beginn und am Ende des Yogaunterrichts sind die Räumlichkeiten auf kürzestem Weg, unter Einhaltung der Abstandsregelung von mind. 1,5m zu verlassen, um eine Gruppenbildung zu vermeiden. Für Beratungen stehe ich trotzdem zur Verfügung. Sprecht mich vor oder nach dem Unterricht an und wir finden den passenden Rahmen.


Derzeit gelten für die Sportausübungen keine Beschränkungen mehr.
Es wird empfohlen beim Aufenthalt im Eingangsbereich, in den Fluren, Umkleiden sowie auf dem Weg zur eigenen Matte eine Maske zu tragen.
Bitte bringe dein eigenes Yogaequipment (Matte, Decke, Kissen, Block,..) mit.


1. Die Kursgebühr ist grundsätzlich vor/mit Kursbeginn laut Ausschreibungsdatum in voller Höhe zu entrichten.
Eine Erstattung der Kursgebühr bei Rücknahme der Anmeldung ist nicht möglich. In Absprache mit SeiDu-Yoga kann ein*e Ersatzteilnehmer*In gestellt werden. Die volle Gebühr ist auch zu entrichten, wenn eine Teilnahme am Kurs nicht oder nur unregelmäßig erfolgt. Versäumte Stunden werden nicht erstattet.
Die Teilnahmegebühr für Workshops ist vor Beginn, bis zum in der Bestätigungsmail genannten Datum, zu zahlen. Eine Erstattung der Teilnahmegebühr bei Rücknahme der Anmeldung ist nicht möglich. In Absprache mit SeiDu-Yoga kann ein*e Ersatzteilnehmer*In gestellt werden.

2. SeiDu-Yoga | Sonja Löbel behält sich das Recht vor, bei Bedarf, wie z.B. zu geringer Teilnehmeranmeldungen, Terminänderungen, Ortswechsel, Änderungen in Zeit-/ und oder Kurs-/Workshopabläufen ohne Angaben von Gründen ausgeschriebene Kurse und Workshops ersatzlos zu streichen. Über die Änderung werden angemeldete Teilnehmer schriftlich (Email, Post,SMS) in Kenntnis gesetzt. Als angemeldete/r Teilnehmer*in haben sie bei Änderungen von Kursort und Kurszeit das Recht, zurückzutreten. Die Kursgebühr wird Ihnen in voller Höhe erstattet. Andere Ansprüche sind ausgeschlossen.

3. Die Leitung eines Kurses oder eines Workshops kann vorübergehend übertragen werden.

4. SeiDu-Yoga | Sonja Löbel behält sich das Recht vor, ohne Angaben von Gründen, einzelne oder mehrere Termine von bereits begonnen Kursangeboten abzusagen. Mögliche Gründe für solch eine Änderung können die Erkrankung der Kursleitung sein, das Eintreten von Naturkatastrophen oder Epidemien/Pandemien. Der/die Teilnehmer*in wird über die Änderung informiert. Die Kursgebühr wird anteilig für die entfallenden Termine erstattet. Termine, welche vor Kursabsage, während des Kurszeitraums vom Teilnehmenden nicht wahrgenommen wurden, werden nicht erstattet.

5. Der/die Teilnehmer*in bestätigt mit Anmeldung, dass er/sie gesundheitlich in der Lage ist Yoga zu praktizieren.
Bei gesundheitlichen Beschwerden wurde zuvor der eigene Arzt befragt, ob Yoga praktiziert werden darf.

6. Für das Tun und Handeln ist der/die Teilnehmer*in selbst verantwortlich. Jegliche Haftung für Schäden des Teilnehmers wird ausgeschlossen. Dies gilt auch für den Verlust von Wertgegenständen.

7. Eine Teilnahme während der Pandemie ist nur unter Einhaltung der Bedingungen der jeweils aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung NRW in Verbindung mit den Vorgaben der Stadt möglich. Bei Symptomen, die auf eine mögliche Infektion hinweisen sowie bei Erkältungssymptomen und Fieber ist eine Teilnahme nicht möglich.

8. Mit Kursanmeldung erkennt man die oben aufgeführten Bedingungen an.